Alltagsbegleiter:in im Seniorenhaus Plagwitz

Das Konzept der Alltagsbegleiterin bzw. des Alltagsbegleiters ist ein durch den Freistaat Sachsen gefördertes Projekt für Senioren. Das Seniorenhaus Plagwitz startet im Jahr 2021 mit diesem Projekt und möchte für einige Besucher:innen des Hauses oder solche, welche es gern werden wollen, eine:n Begleiter:in finden.

Was ist ein:e Alltagsbegleiter:in?

Ganz grundsätzlich begleiten Alltagsbegleiter:innen Menschen ab dem 60. Lebensjahr ohne Pflegegrad. Es geht dabei nicht um eine pflegerische Tätigkeit, sondern um die Unterstützung bei der Alltagsgestaltung und -bewältigung der Senioren. Es handelt sich sozusagen um Alltagsaufgaben.

Alltagsbegleiter:innen beschäftigen, motivieren und fördern nicht nur, sie sind auch ein:e Ansprechpartner:innen für die zu Betreuenden. Sie verbringen gemeinsame Zeit, führen Gespräche über Alltägliches, über Freuden, Sorgen und Ängste. Sie unterstützen und vermitteln Sicherheit und Orientierung.

Welche Aufgaben hat ein:e Alltagsbegleiter:in?

Gemeinsame Einkäufe, Spaziergänge, Ausflüge (Kosten werden vom Betreuten übernommen) Arztbesuche, Besuche des Seniorenhauses, von Gottesdiensten und kulturellen Veranstaltungen, unterstützen im Haushalt, bei handwerklichen oder leichten Gartenarbeiten, dem Kochen und Backen, Musizieren oder Gespräche führen, Basteln oder auch Malen. Auch Spielnachmittage, Kaffeerunden oder das Vorlesen von Büchern oder Zeitungen gehören zur Aufgabe. Erlaubt ist, was beiden Freude bereitet, geistig fit und körperlich aktiv hält. Die Zusammensetzung der Aufgaben ist ganz unterschiedlich und hängt von der betreuten Person ab. Es geht darum, gemeinsam Zeit zu verbringen.

Wer kann die Hilfe einer/s Alltagsbegleiterin/s erhalten?

Unterstützt und begleitet wird jeder Mensch ab dem 60. Lebensjahr ohne Pflegegrad. Dieser darf mit der/m Alltagsbegleiter:in weder verwandt noch verschwägert sein. Es entstehen für beide Seiten keine Kosten.

Wer kommt dafür infrage?

Personen allen Alters, welche sich zutrauen, als Alltagsbegleiter:in für Senioren zu agieren. Altersbegleiter:innen müssen geeignet sein, sich um betagte Menschen zu kümmern, sich auf sie einzulassen und diese bei alltäglichen Aufgaben zu unterstützen.

Wie wird der Alltagsbegleiter vergütet?

Für die Tätigkeit erhält die/der Alltagsbegleiter:in eine Aufwandsentschädigung. Diese richtet sich nach den geleisteten Stunden. Es wird ein Minimum von 16 Stunden mit 40 Euro und ein Maximum von 32 Stunden mit 80 Euro pro Monat vergütet (Bis 3000 Euro darfst du jährlich steuer- und abgabenfrei mit Ehrenamtsvertrag erhalten.)

Solltest du Interesse haben, als Alltagsbegleiter:in aktiv zu werden, wende dich an uns!

Deine Ansprechpartnerin ist Frau Gruender im Seniorenhaus Plagwitz
Karl-Heine-Straße 41 | 04229 Leipzig | Tel. 03 41-4 01 15 72
(Sprechzeiten: Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 14 Uhr)

E-Mail

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Hier findest du uns!

Soziokulturelles Zentrum
"Die VILLA"

Lessingstr. 7, 04109 Leipzig
Makerspace Leipzig
Lindenthaler Straße 61-65
Seniorenhaus Plagwitz
Karl-Heine-Straße 41
KOMM-Haus
Selliner Straße 17