Soziokulturelles Zentrum "Die VILLA"
Lessingstraße 7 - 04109 Leipzig
Hauszentrale: 0341 - 35 52 04-0
VILLAbesuchen > Projekte > Europäischer Freiwilligendienst > Freiwilliger in Europa werden

Mach einen Freiwilligendienst in Europa

"I arrived well back home and unpacked the first bags. My body might be back in Germany but my mind is still in Czech Republic and it seems I lost a piece of my heart on the way across Europe. I had an incredibly awesome time and I thank everyone that put a little piece to the puzzle. People I will see you."

Max Zaloudek nach 10 Monaten in Pelhrimov, Tschechien

Achtung:

Bitte bedenke bei deiner Planung, dass du dich mindestens etwa sechs Monate vor deiner geplanten Ausreise um eine Aufnahmeorganisation kümmern musst. Wir müssen bei der Europäischen Union einen Antrag stellen, damit du an dem Programm teilnehmen kannst.

Mehr Informationen: Flyer

Bewerbung bei Aufnahmestellen

Bewerbungen sind nur dann sinnvoll, wenn du vorher geklärt hast, dass die potentielle Einsatzstelle nach Freiwilligen sucht. Ansonsten kannst du dir den Aufwand sparen. Frag also vorher bei den Organisationen an - erstmal per E-Mail und wenn du keine Antwort erhältst, ruf dort mal an und frag nach.

Aktuelle Ausschreibungen findest du in der europäischen Datenbank:
europa.eu/youth/volunteering/project_en


Es gibt aber noch weitere Optionen, einen Platz zu finden. Besuche uns dazu zu einem unserer monatlichen Infoveranstaltungen.

Gestalte deine Bewerbung so, wie die Einsatzstelle das dir vorschlägt. Meistens genügt eine Bewerbung per E-Mail.
Deine Bewerbung sollte mindestens enthalten:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben

Falls die Einsatzstelle ein eigenes Bewerbungsdokument vorhält, füllst du natürlich dieses Dokument aus!
Formuliere Deine Bewerbung und alle Unterlagen in der Landessprache der Einsatzstelle. Nur wenn du glaubst, mit deinen bisherigen Sprachkenntnissen damit nicht verstanden zu werden, formuliere den Text in Englisch.

Schreib die jeweilige Bewerbung für jede Einsatzstelle neu und mach deutlich, dass du dich ganz konkret auf das eine Projekt bewirbst. Geh dazu auf die Informationen ein, die du bereits über die Einsatzstelle gesammelt hast. Dazu solltest du auch mal im Internet recherchieren.

Wenn du deine Bewerbung per E-Mail verschickst, dann verwende immer pdf-Dateien. Alle anderen Dateitypen können auf Rechner mit anderer Software und anderen Schriftarten sehr entstellt angezeigt werden.

Lass Deine Unterlagen Korrekturlesen. Aber Achtung: Deine Sprachkenntnisse sollten erkennbar bleiben. Du machst dich unglaubwürdig, wenn du so tust, also ob du die Sprache perfekt kannst.

Schreib an möglichst viele potentielle Aufnahmeorganisationen. Du wirst merken, dass viele Plätze schon weit im Voraus vergeben sind.

Wir führen regelmäßig Infoabende zum Thema durch. Die Termine findest du unter hier.

Mailverteiler

Wenn Du immer über freie Stellen im Ausland und Neuigkeiten im Freiwilligendienst informiert werden willst, melde Dich unter kontakt(at)jahr-fuer-europa.de für unseren Newsletter an.

Freie Stellen in Europa

Aktuell suchen wir Interessierte (zwischen 18 und 30 Jahren) für spannende Projekte im Rahmen von europäischen Freiwilligendiensten in:

Momentan keine Ausschreibungen

Beantragung der Fördermittel

Der Europäische Freiwilligendienst wird aus Mitteln der europäischen Kommission finanziert - auf Dich kommen keine Extrakosten zu. Der EFD ist kostenlos.

Es werden gezahlt:

  • Reisekosten (90% der anfallenden Kosten)
  • Taschengeld
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Versicherung (Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung)
  • Sprachkurs
  • Begleitseminare
  • Das Kindergeld wird weiter gezahlt


Das Geld für den Freiwilligendienst muss jedoch zu festen Fristen beantragt werden. Die Anträge können 2018 zum 

  • 15. Februar
  • 26. April
  • 1. Oktober

gestellt werden.

Die Bearbeitung der Anträge dauert etwa 2 Monate. Frühestens 3 Monate nach Beantragung kann der Dienst erst losgehen!

Der Antrag wird in der Regel von Deiner Aufnahmeorganisation gestellt in Zusammenarbeit mit uns - Du musst dich darum nicht kümmern.

Bewilligung der Mittel

Der ersehnte Brief kommt - das Geld wurde bewilligt - es kann losgehen.

Manchmal werden Fördermittelanträge auch abgelehnt - für diesen Fall ist es wichtig, dass Du Dir rechtzeitig auch einen Alternativplan zurechtlegst!

Wie läuft ein Freiwilligendienst ab?

Als Freiwillige/r unterstützt du die Arbeit deiner Aufnahmeorganisation. Du arbeitest 30-35 Stunden in der Woche mit, bekommst freie Unterkunft und Verpflegung sowie ein monatliches Taschengeld als Aufwandsentschädigung.

Außerdem bist du kranken-, unfall- und haftpflichtversichert, hast einen Ansprechpartner in der Einsatzstelle für deine inhaltliche Anleitung und jemanden, der dich vor Ort ins soziale Leben einführt und dir als Ansprechpartner für persönliche Angelegenheiten zur Verfügung steht.

Du hast das Recht auf zwei aufeinanderfolgende freie Tage pro Woche. Außerdem werden dir pro Freiwilligenmonat zwei Urlaubstage anerkannt, die du in Absprache mit der Aufnahmeorganisation flexibel nehmen kannst.

Vorbereitung auf den Freiwilligendienst

Die Vorbereitung erfolgt durch die Entsendeorganisation. Wir werden dafür 2 - 8 Wochen vor deiner Ausreise ein zweitägiges Infoseminar mit dir durchführen - wenn möglich in einer kleinen Gruppe anderer Leipzigern, die in den EFD starten. Deine aufkommenden Fragen werden dir darüber hinaus natürlich stetig beantwortet.

Begleitung während des Dienstes

Nachdem du einige Wochen im Gastland verbracht hast, wirst du zu einem Einführungstraining in deinem Gastland eingeladen. Dort lernst du Leute aus aller Welt kennen, die ebenfalls einen Europäischen Freiwilligendienst machen. Themenschwerpunkte sind vor allem deine Sensibilisierung für kulturelle Aspekte sowie die Stärkung deiner sozialen Kompetenzen, wie z.B. Konfliktbearbeitung im Projekt oder Kommunikation.

Nach der Hälfte deines Freiwilligendienstes wirst du zu einem Zwischenseminar in deinem Gastland eingeladen. Dort triffst du andere Freiwillige wieder, tauschst dich über die Erfahrungen der letzten Monate aus und legst Zielsetzungen für die zweite Hälfte deines EFD fest.

Nachbereitung des Freiwilligendienstes

Nach deine Freiwilligendienst führen wir mit dir ein Nachbereitungsgespräch und bieten dir Engagementmöglichkeiten in Leipzig an, um deine EFD-Erfahrungen weiterzugeben. Dies ist z.B. in der Begleitung unserer Incoming-Freiwilligen möglich oder bei der gemeinsamen Entwicklung lokaler Projekte mit Leipziger Ex-EFDlern. Außerdem kannst du dich bei uns als Junior Teamer engagieren und an Schulen Workshops mit anderen Teamern durchführen.

Kontakt:

Susann Mannel

susann.mannel(at)villa-leipzig.de

0341 - 35 52 04-21