Soziokulturelles Zentrum "Die VILLA"
Lessingstraße 7 - 04109 Leipzig
Hauszentrale: 0341 - 35 52 04-0

Urbane Landwirtschaft im Leipziger Westen

VILLA und ANNALINDE gGmbH starten internationales Workcamp

In den kommenden zwei Woche herrscht internationales Flair in den Stadtgärten der ANNALINDE. Im Rahmen eines Workcamps kommen 15 junge Menschen zwischen 18 und 22 Jahren aus Frankreich, Italien, Serbien, Spanien, Japan, Russland, der Ukraine sowie aus Deutschland zusammen, um sich gemeinnützig zu engagieren.


Während eine Gruppe im Obstgarten des Plagwitzer Bürgerbahnhofs den kleinsten Weinberg Deutschlands anlegt, kümmert sich die andere Gruppe in der Gärtnerei in Lindenau um das Anpflanzen, Ernten und Konservieren verschiedener Gemüsesorten.

 

Ab dem 22.08. haben dann auch Leipziger SchülerInnen der 125. Oberschule für drei Tage Gelegenheit internationale Workcamp-Luft zu schnuppern. Mit den Teilnehmenden wird bei der Ernte angepackt, es werden Hochbeete gebaut und diese mit Farbe verschönert. Interaktive Spiele und ein gemeinschaftliches Essen gehören ebenso dazu wie Umweltbildung und interkulturelles Lernen.


Das Camp wird in Zusammenarbeit des Soziokulturellen Zentrums „Die VILLA“ und den Engagierten der ANNALINDE gGmbH organisiert. Die ANNALINDE möchte mit dem lokalen Anbau von Lebensmitteln zu einem nachhaltigen Konsum und einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen beitragen.


Unterstützt wird das Workcamp vom Amt für Jugend, Familie und Bildung der Stadt Leipzig und vom Freistaat Sachen.

mehr im Themenschwerpunkt:

villa-leipzig.de - Startseite
comments powered by Disqus