Soziokulturelles Zentrum "Die VILLA"
Lessingstraße 7 - 04109 Leipzig
Hauszentrale: 0341 - 35 52 04-0

1.000€ für die VILLA Lernpaten von der Town & Country Stiftung

 

Leipzig, 21.06.2018: Die VILLA Lernpaten unterstützen Kinder und Jugendliche mit Flucht- und Migrationshintergrund. Die Lernpatenschaften umfassen neben Hilfe beim Deutschlernen und anderen Schulfächern auch andere Formen der Unterstützung wie z.B. die Begleitung in außerschulischen Bildungs- und Freizeitangeboten. Für das bemerkenswerte Engagement wurde das Projekt mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. Die Spendenübergabe fand anlässlich eines Patentreffens in der VILLA statt.

 

Seit 2017 vermittelt das soziokulturelle Zentrum "Die VILLA" Lernpatenschaften. Dabei werden ehrenamtliche PatInnen und Kinder bzw. Jugendlichen zwischen 6 bis 26 Jahren, mit Migrationshintergrund oder geflüchtet, verbunden. Besonders in der Schule und Ausbildung sowie beim Erlernen der deutschen Sprache wird geholfen. Jede Patenschaft wird dabei individuell auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt und begleitet. Silvia über ihre Patenschaft mit einer jungen Frau aus Afghanistan: „Ich glaube, dass die Patenschaft für uns beide eine Bereicherung ist. Z. hat auf diese Weise Kontakt zu Deutschen und bekommt Unterstützung beim Lernen der deutschen Sprache und für die Schule. Ich finde es spannend, immer wieder Neues von der afghanischen bzw. iranischen Kultur zu erfahren und freue mich, dass ich jemanden konkret unterstützen kann.“ Mit der Spende sollen  mindestens 4 weitere VILLA Lernpatenschaften nachhaltig betreut und begleitet werden.


Brit Steyer, Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und lobte das Projekt: „Für Kinder mit Migrationshintergrund, deren Eltern auch Schwierigkeiten mit der Integration haben, ist jeder Pate eine große Hilfe. Sie werden gefördert, haben einen Gesprächspartner und fühlen sich vor allem während der Zeit mit ihrem Paten nicht wie ein Außenseiter.“

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Das soziale Engagement aller Mitarbeiter und ehrenamtlichen PatInnen der VILLA gGmbH verhelfen den Betroffenen zu mehr Chancengleichheit.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst als Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde dieses Vorhaben durch den Stiftungspreis, der gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommt, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.
Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner unterstützt die Town & Country Stiftung u.a. Kinder und Familien, die der Hilfe bedürfen und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Verfasserin: Tower PR, Huong Tran Thi Thu

mehr im Themenschwerpunkt:

Soziokultur & Gesellschaftliche Teilhabe
comments powered by Disqus