Das Junior Team soll einen Projekttag abhalten?

Das Junior Team besteht aus jungen Menschen zwischen 18 und 26 Jahren. Sie interessieren sich für europapolitische Themen und wurden thematisch und methodisch fortgebildet. Die meisten bringen eigene Erfahrungen aus Workcamps, Jugendbegegnungen oder Freiwilligendiensten mit, welche sie über interaktiven Methoden in Workshops oder Projekttagen an die Schüler:innen weitergegeben.

Gemeinsam bestreiten sie mit den Teilnehmer:innen den Dialog und den Austausch über Europa. Sie ermöglichen ein Erleben und somit ein aktives Verstehen. Die Schüler:innen entdecken Europa in ihrem Alltag und reflektieren ihre eigene Position als junge Menschen in einem demokratischen System.

Einsatz an der Schule

Das Junior Team gibt Workshops an allgemeinbildenden Schulen und Berufsschulen. Nach Absprache ist auch ein Einsatz an anderen Schulformen möglich.

Die Einsätze des Junior Teams können 2 bis 4 Schulstunden oder ganze Projekttage umfassen.

Für die Umsetzung sind mindestens 90 min erforderlich. Für das bessere Verständnis empfehlen wir vier Unterrichtseinheiten.

Mögliche Themen

Die Themen passen sich an die aktuellen Lehrpläne an. Andere Anlässe wie eine Europawoche oder Projekttage sind ebenso möglich.

Innerhalb des Workshops berichten die Junior Teamer:innen über ihre persönlichen Auslandserfahrungen und erläutern mögliche Wege ins europäische Ausland. Die Teamer:innen sind methodisch und inhaltlich für ihre Einsätze geschult.

Thematische Vorschläge:

  • Ein Tag ohne Europa – Wie wäre unser Leben ohne die EU?
  • Auslandsaufenthalte und geförderte Programme – Europäischer Freiwilligendienst
  • Leben und Arbeiten für junge Menschen in Europa und weiteren (Partner)Ländern
  • Planspiel zu demokratischen Entscheidungsprozessen in der EU
  • Worüber darf Brüssel entscheiden? Ob und wie Mitglieder ein Gesetz schaffen, Entscheidungen treffen und umsetzen können
  • Europäische Identität und Solidarität in Europa
  • Die Geschichte der europäischen Einigung seit 1945 und ihre Institutionen

Weitere Themen:

  • LGBTIQ und die EU
  • Unternehmensgründung und die EU
  • Flucht und Asyl – Festung Europa?

Weitere Themen sind nach Absprache möglich.

Terminvereinbarung

Termine für einen Einsatz an der Schule müssen mindestens 3 Wochen im Voraus abgestimmt werden.

Erforderliche Angaben für eine schriftliche Anfrage:

  • Adress- und Kontaktangaben der Schule/Einrichtung
  • zuständige Ansprechpartner:in (Lehrer:in)
  • Klassenstufe bzw. Alter der Teilnehmer:innen
  • Anzahl der Teilnehmer:innen
  • Wunschtermin/e
  • gewünschter Zeitrahmen
  • Themenschwerpunkte

Mit der Bestätigung des Termins übermitteln wir einen Fragebogen.2 bis 3 Junior Teamer:innen nehmen mit dem zuständigen Ansprechpartner:in Kontakt auf. Im Vorfeld können die Einzelheiten des Workshops besprochen werden.

Gebühren

20 Euro pro 90-Minuten-Einsatz und pro Klasse

zahlbar in bar vor Ort

Hier findest du uns!

Soziokulturelles Zentrum
"Die VILLA"

Lessingstr. 7, 04109 Leipzig
Makerspace Leipzig
Lindenthaler Straße 61-65
Müzik-Stüdyo.74
Torgauer Straße 74
KOMM-Haus
Selliner Straße 17