Soziokulturelles Zentrum "Die VILLA"
Lessingstraße 7 - 04109 Leipzig
Hauszentrale: 0341 - 35 52 04-0
VILLAbesuchen > Projekte > VILLA Lernpaten > Informationen zur Lernpatenschaft

Fragen und Antworten zum Patenschaftenprogramm

Was bedeutet "Lernpatenschaft"?

  • Der Bildungsaspekt einer Freundschaft steht dabei im Vordergrund.
  • Die Förderung zur Erlangung eines Schulabschlusses und später eines Ausbildungsabschlusses steht im Mittelpunkt.
  • Weitere Ziele sind die Stärkung der persönlichen Entwicklung und Integration durch Austausch, Begegnung und kulturelle Teilhabe des jungen Menschen.
  • Die Patenschaft geht über eine Hausaufgabenhilfe und Unterstützung beim Deutschlernen hinaus.
  • Durch gemeinsame Freizeitaktivitäten (Zoo, Museum, Kino, Theater, etc.) und die Einbindung des sozialen Umfelds entsteht ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis.

Wer geflüchteten Kindern und Jugendlichen beim Ankommen helfen möchte, meldet sich an oder schreibt eine Mail an lernpaten[at]villa-leipzig.de.

Wer kann Patenkind oder -jugendlicher werden?

  • Kinder und Jugendliche (im Alter von etwa sechs bis 26 Jahre) mit vorwiegend Asyl- und Migrationshintergrund bei individuellen Herausforderungen im Bildungsbereich.
  • Eine einmalige Selbstkostenbeteiligung in Höhe von 15 Euro wird von dem Patenkind bzw. -jugendlichen erhoben.
  • Schreib uns eine Mail an lernpaten[at]villa-leipzig.de, wenn Du als Patenkind oder -jugendlicher teilnehmen möchtest.

Wieviel Zeit investiert man?

  • Mindestens 2 Stunden pro Woche über eine Mindestlaufzeit von 6 Monaten.

Wie kommt die Patenschaft zustande? Wegeplan in die Patenschaft:

 

Du zeigst uns Dein Interesse an oder schreibst uns eine Mail.

⇓⇓⇓

Wir (Du und wir von der VILLA) lernen uns in einem Vorgespräch kennen (gegebenenfalls zusammen mit Deinen Eltern/Dolmetscher/Sozialarbeiter oder wen Du gerne dabei haben möchtest) und besprechen Vorstellungen und Möglichkeiten gemeinsam. In diesem Vorgespräch werden ebenfalls die bürokratischen Angelegenheiten geklärt.

⇓⇓⇓

Wir finden einen passenden Paten bzw. jungen Menschen und machen mit Euch einen Kennenlerntermin aus.

⇓⇓⇓

Bei dem ersten Gespräch mit Deinem Paten bzw. dem jungen Menschen sind nochmals die wichtigsten Parteien (Dolmetscher/Eltern/Sozialarbeiter/etc.) dabei und Ihr bekommt aber auch Zeit und Raum Euch etwas kennenzulernen

⇓⇓⇓

Wenn Ihr Euch sympathisch seid, macht Ihr Euch einen Termin für ein nächstes Treffen aus.

Danach trefft Ihr Euch regelmäßig im privaten Rahmen (das kann natürlich auch in einer Bibliothek, einem Kaffee, am See, im Park oder im Vorgarten sein).

———

In Gesprächen vor und während der gesamten Laufzeit der Patenschaft sind wir für Euch Ansprechpartner, ermitteln Bedürfnisse, unterstützen und vermitteln.

Welche Voraussetzungen muss ein Pate mitbringen?

  • Zeit und Willen ein andauerndes Vertrauensverhältnis aufzubauen, ist grundlegend.
  • Daneben sollte Verständnis und Rücksicht für die individuellen Bedürfnisse des Patenkindes bzw -jugendlichen und seines sozialen Umfeldes mitgebracht werden.
  • Bei ehrenamtlicher Arbeit im Zusammenhang mit Kindern und Jugendlichen ist ein erweitertes Führungszeugnis elementar.

Wie bekomme ich ein erweitertes Führungszeugnis?

  • Wenn ihr zum ersten Termin bei uns in der VILLA erscheint, geben wir euch einen Ausdruck mit.
  • Bei dem Bürgeramt eures Vertrauens reicht ihr den Ausdruck ein und bekommt dann das erweiterte Führungszeugnis ganz bequem mit der Post zu Euch nach Hause.
  • Dies legt ihr uns dann bei der nächsten Gelegenheit vor.

Was mache ich bei Problemen oder Missverständnissen?

  • Wir stehen Euch gerne zur Verfügung und unterstützen, vermitteln und freuen uns über Eure Anregungen!
  • Schreibt uns eine Mail an lernpaten[at]villa-leipzig.de.

Wie wird das Patenschaftsprojekt finanziert?

ermöglicht durch die Aktion Mensch

durch Spenden der Stiftung :do und des Allianz Kinderhilfsfonds Berlin/Leipzig e.V.

und Ihre Spende

Aktion Mensch
Stiftung :do
Allianz Kinderhilfsfonds Berlin/Leipzig e.V.